Schlagwort-Archiv: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Abschiebung

In einem Regionalblatt steht heute zu lesen, daß einem 20 jährigen Asylbewerber vom “Bundesamt für Migration und Flüchtlinge”  die Abschiebung nach Pakistan angekündigt wurde, in das Land, aus dem er vor sechs Jahren (mit 14!) geflohen war. Er war vor zwei Jahren in der örtlichen Asylbewerberunterkunft gelandet, lernte fleissig Deutsch, suchte Arbeit und bekam tatsächlich eine Lehrstelle als Metallbauer. Der Betrieb ist sehr zufrieden, der junge Mann ist fleissig, zuverlässig und so sehr bemüht, ein guter Deutscher zu werden, daß es schier wehtut, man sagt, er sei “vorbildlich integriert”!

Jetzt wird er abgeschoben, einfach so. So eine ungerechte Hundsgemeinheit, die zum Himmel stinkt! Wer glauben wir zu sein in diesem unseren Lande, daß wir Menschen, die Zuflucht suchen, die alle Opfer bringen, um einen Ort zum Leben sich zu erringen, so eiskalt abweisen? Aber diese Art des Umgangs mit Hilfesuchenden ist hierzulande ja an der Tagesordnung, da regt sich keiner auf drüber, oder hat gar sowas wie Mitleid mit so einem jungen Burschen aus Pakistan…bald ist Passionszeit in unserem stockkatholischen Land, da knien die Leute in den Kirchen und weinen aus Mitleid mit einem, der unter dem schweren Kreuz zusammenbricht…aber das ist ja was anderes oder?

Aber es gibt noch einen, dessen Schicksal die Nation zu Tränen rührt. Da sagte sogar der Landesregent, daß er das Urteil menschlich sehr bedauere, aber selbst er müsse halt die Rechtssprechung akzeptieren. Es ging um Uli Hoeness, der wegen 27 Millionen, um die er den deutschen Staat betrogen hatte, zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt wurde.

Da kann man sich nur noch schämen.

Ja, da samma dahoam!