11 Gedanken zu „Jetzte

  1. Ein wunderbarer Gedanke, liebe Margarete. Es gilt wohl aus der nicht greifbaren Menge von Jetzten sich wenigstens von den vielen guten anstupsen zu lassen. Natürlich stupsschuppsen auch die unguten gerne uns herum, aber die bringen uns nicht aus unserer eigenen Bahn…

    Allerdings vehementiere ich in einem Punkt: Die Jetzte beziehen sich wohl aufeinander, nicht immer sofort und direkt, aber in ihrer Entwicklung. Früher oder später kehren die Jetzte zu uns zurück, zumindest glaube ich das, eben weil sie frei um Raum schweben. Oder sie dotzen jemanden anderen an, der diese Berührung dann auf uns selbst überträgt.

    Schneckenhausige Grüße aus dem lieblichen Lipperlandien, Ihre Käthe, bernsteinig herzwärts angedozt.

    1. Ach, Sie Liebe, so gerne lasse ich mich von Ihnen herzwärts andozen…Ihre Philosophie der womöglich indirekt zurückkehrenden Jetzte ist höchst interessant, ich werde ernsthaft, aber mit lachenden Augen darüber nachsinnen! Ja, und zu den schneckenhäusigen Grüssen: Meine Liebe, sollten Sie es noch nicht wissen: “Die Schnecke trägt des Rätsels Lösung auf dem Rücken…” dessen bin ich mir sicher! Viele, viele Grüsse ziemlich deutlich aus Richtung herzwärts, ziemlich deutlich…und auf der Spur der bernsteinigen Strahlung…von Ihrer Graugans

  2. Liebe Frau Jetztg..äähh Frau Graugans, das sind jetzt ganz kühne Gedanken.
    Ich danke Ihnen und grüsse Sie sofort und vor allem jetzt aus dem jederzeit jetzigen Bembelland, Ihr Herr Ärmel

    1. Grüß Gott, lieber Herr Ärmel, ach so ein bisserl Kühnheit kann nicht schaden, sonst käme ja so eine alte Graue gar nicht mehr zu geistiger Flughöhe, nicht wahr? Sende viele liebe Grüsse aus dem jetzigen Jetzt ins stets überaus jetztige Jetzt des Bembellandes! Ihre kühne Graugefiederte

  3. Und wenn es so ist, dass es lediglich die “Jetzte” sind, macht es doch nichts, denn jedes “Jetzt” ist für sich wichtig.
    Das Bild gefällt mir sehr!

    Beste Grüße aus der Silbenkemenate,
    Silbia

  4. Liebe Graugänsige,

    Ein Jetzt folgt dem anderen, ob sie sich aufeinander beziehen ist eine Frage, ja. Wenn ich aber davon ausgehe und das tue ich, dass alles mit allem verbunden ist, dann schweben die viele Jetzte wohl doch nicht so ganz frei im Raum … und doch mag ich dein Bild und deine Fragen sehr und lasse sie jetzt und genau jetzt auch noch in mir wirken, während ich nun aber flugs hier dieses Ding ausschalte und in den Garten verschwinde. JETZT

    liebe Grüsse
    Ulli

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.