Hört – Hört! – “Der Bote”

Heute sitzen wir zum letzten Mal in dieser schon vertrauten Runde ums Feuer. Das Projekt ist hiermit zu Ende.

Ich hatte einen Schlußsatz vorgegeben, auf den hin eine Geschichte erzählt werden sollte, dies wurde gemeistert. Jetzt liegt die Geschichte vor und sie heißt:  “Der Bote”.

Die ProjektteilnehmerInnen konnten nicht nur wie sonst gewohnt, sich auf das Schreiben des eigenen Textes konzentrieren, sondern mußten nach allen Richtungen schauen, sich den anderen Texten extrem nähern und sich berühren lassen, dabei durften sie den eigenen Faden nie verlieren und immer den Schlußsatz im Auge behalten. Eine hochkomplexe Angelegenheit, die Mut und Teamgeist und den Glauben an die Kraft der Poesie erfordert. Es erscheint mir wie ein Wunder, daß  sich in einer Gruppe von Menschen, die sich nicht kannten, diese Geschichte aus sich selbst heraus erfinden durfte.

Eine schöne Arbeit war das, hochkonzentriert, freundlich und leise, nie gab es eine Unterbrechung, immer wurde im Hintergrund gedichtet, der Ball, den ich geworfen habe, wurde aufgefangen!

Bevor der Feuerplatz geräumt wird und alle wieder ihre Wege gehen:

Dieses Video ist ein Geschenk zum Abschluß eines erfolgreichen Projekts, laßt es uns in die Welt hinausschicken!

Mit der technischen Zubereitung bin ich noch immer nicht zurechtgekommen, deshalb herzlichen Dank an dieser Stelle an meinen hilfsbereiten Administrator, der sich viel Arbeit damit machte!

Möge diese  Geschichte alle, die sie hören, bezaubern und  Mut und Lust machen, selbst ein wenig Traumgarn weiter zu spinnen!

Ich grüße das hochverehrte Publikum, das bis hierher treu mitgegangen ist, mit einem herzlichen Dankeschön und selbstverständlich die wunderbaren GeschichtenerzählerInnen, es war mir eine ganz große Freude, mit Euch am Feuer zu sitzen! Eure Graugans, leise schnatternd…

 

10 Gedanken zu „Hört – Hört! – “Der Bote”

    1. Aber selbstverständlich, liebe Madame, bis dahin ist dann hoffentlich auch das richtige Titelbild angeflogen! Freu mich sehr über Deinen Besuch hier, bin auch gespannt, was Du zur Geschichte sagst! Viele liebe Grüsse, Deine Graugans

    1. Ja, mit Besuch hat man schon so seine Arbeit, hoffentlich war er lieb und Du hast alles gut überstanden! Hoffentlich hast Du Freude beim Hören der Märchengeschichte! Viele liebe Grüsse an Dich

      1. Mit Besuch habe ich eigentlich keine Arbeit, und schon gar nicht mit diesem. Besuch heisst Freude und Austausch und dieser Besuch war beides vom Feinsten, liebe Graugänsige …
        Aber deswegen habe ich ja eigentlich nicht noch einmal den Kommentarstrang geöffnet. Da ich hören darf, wenn auch nur wenig lesen, habe ich heute die Geschichte ganz gehört und ich weiss, dass ich zurückkommen werde, um sie noch einmal zu hören, weil so viel darin steckt. Ihr habt gemeinsam Wunderbares geschaffen. Mein Dank und mein Respekt ist euch allen sicher. Ich durfte lauschen, sah reiche Bilder und fand so manches fürs Sinnieren, so etwas ist ganz nach meinem Geschmack. Und nun schliesse ich das Fenster und schleiche mich in meine Welt davon- und denke: keine gute Zeit für Engel oder man muss sie nur sehen, die Engel, wenn sie sich zeigen, mehr nicht!
        Liebe Grüsse
        Ulli

        1. Herzlichen Dank, liebe Ulli, für´s Hineinhören und Deine wundervolle Wertschätzung unserer Geschichte! Ja, und mit den Engeln ist das immer so eine Sache: mal sehn wir sie, mal hören wir nur ein leises Rauschen…aber möglich ist ja grundsätzlich immer alles, nicht wahr? Viele Grüsse an Dich, Du bald wieder Scharfsichtige, von hier, dem Ort zwischen Himmel und Erde,
          von der Graugänsigen

  1. Liebe Graue, ich werde mir diese Gemeinsamskunst im Ganzen anhören, wenn ich Zeit dafür finde, Sie lassen sie ja hier zur Präsentation liegen, nicht wahr?!

    Unvermindert zugetane Grüße, Ihre Käthe Knobloch.

    1. Liebe Käthe, ja, machen Sie nur, wie es halt in Ihren Zeitplan passt, irgendwann braucht auch eine Unternehmerin ein Päuschen und vielleicht eine Tasse duftenden Tee und …wenns ein zartes Märchen dazu sein dürfte…bitte sehr, hier stets zu Ihrer Verfügung! Werde es demnächst auch in meinen “Klangraum” verschieben, da ist es dann ganz leicht zu finden! Viele liebe Grüsse (wer weiß, vielleicht kommt bald was “Herzliches” angeflogen!) Ihre Graue

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.